Darsteller Alexander Eckardt Action+Drama Improvisationstheater Leipzig

Das Action+Drama Improvisationstheater Leipzig stellt sich vor. Heute: Anne über Alex

Alex ist Mitbegründer und beständige Seele von Action und Drama. Seine sprühende Phantasie haut sofort rein – mit rasanter Geschwindigkeit werden Humor und Witz in die Geschichte eingefügt. Neben Tiefgründigkeit und minutiöser Ausgestaltung der improvisierten Schöpfung haben sowohl Absurdität als auch zeitgeschichtliche Genauigkeit ihren Platz. Alex habe ich als Alrounder kennen und schätzen gelernt. Das sinnliche Spiel – das der Geschichte eine warme Atmosphäre verleiht, gepaart mit schnellen Eingebungen, Wechseln und intelligenten Erzählsträngen. Doch auch außerhalb von Action und Drama pocht sein Herz für´s Impro – als Mitorganisator des „Improvision Song Contest“ sorgte er für Austausch der Leipziger Szene und erfand damit ein tolles Format. Enthusiasmus ist es wohl, was ihn durch´s Leben trägt. Sei es bei der Schulgründung in seinem Beruf als Lehrer oder eben auf der Bühne, wenn mit Begeisterung die nächste Geschichte ergründet wird. Und ich freue mich jedes mal auf neue, von dieser Energie angesteckt zu werden und die Suche gemeinsam zu rocken.

 

 

Darsteller Alexander Eckardt Action+Drama Improvisationstheater Leipzig

Nicht genug? – Der Fragebogen

 

 

Wie lange spielst du schon Improvisationstheater in Leipzig?

Solange ich denken kann. Es war für mich schon immer überlebenswichtig, in Rollen zu schlüpfen und soziale Erwartungen zu erfüllen (lacht). Auf der Bühne habe ich davon seit 2001 profitiert. Damals bei „frisch gepresst“ in Thüringen. Als ich nach Leipzig kam, habe ich dann eine eigene Gruppe gegründet. Nach meinem Auslandsaufhalt gab’s die aber nicht mehr und so traf’ ich nach einigem Suchen Moritz und somit auch Action und Drama.

Warum spielst du Improvisationstheater?

Mich faszinierte der Moment des Loslassens. Einfach nicht nachdenken, sondern dem, was von innen nach draußen will, die Erlaubnis geben. Das kann bewegend sein, manchmal auch erschreckend. Doch genau das ermöglich Impro, mit meiner Fantasie in einem lebendigen Spiel zu sein und zu bleiben. Und ich möchte das auch gerne weitergeben. So trainiere ich seit 2012 Schülergruppen im Improtheater – ein schöner Ausgleich zum eher festgelegten Schulalltag.

Was sind deine aktuellen Projekte bei A&D?

Unser Format „Theater-Battle“ ist vorwiegend unter meiner Regie. Einmal im Quartal laden wir exzellente Improspielerinnen und Improspieler aus Leipzig ein, um die Gunst des Publikums zu spielen. Ich mag’ es ja, wenn Menschen zusammen kommen, die Szene miteinander in Verbindung bleibt und sich austauschen kann. Und nach dem „Song Contest“ ist dies ein neues Format, das viel freier und damit inspirierender ist. Meist habe ich dort den fiesen Schiedsrichter gespielt. Aber nach einer Pause nun bin ich auch als Spieler wieder auf die Bühne zurückgekehrt. Auf zu neuen Abenteuern und Überraschungen.